FieldBee RTK GPS-Systemtests auf einem deutschen Bauernhof

Kundenprofil

Name: Gregor Holland
Milchbauer
160 ha Land
Landwirtschaftliche Nutzpflanzen: Weideflächen, Zuckerrüben, Mais
Hobby: FieldBee
FieldBee-Benutzer seit dem 14. März 2016

Liebe Freunde, ich möchte mit Ihnen das Ergebnis eines der ersten Tests eines erschwinglichen GPS-RTK-Systems – FieldBEE – mit unserem Kunden in Deutschland, mitteilen. Für diejenigen, die mich noch nicht kennen – ich bin Alexey, der technische Direktor von eFarmer – Entwickler der App und der Produkte für die Präzisionslandwirtschaft. Ich habe vor ungefähr einem Jahr den ersten Prototyp der FieldBEE-GPS-Antenne für Landwirte hergestellt. Seitdem haben wir zusammen mit unseren ersten Kunden, die FieldBEE vorbestellt haben, eine anspruchsvolle Reise hinter uns. In dieser großartigen Zusammenarbeit haben wir das beste Traktor-GPS- und RTK-System für Landwirte entwickelt. Ich kann meine Dankbarkeit und Aufregung nicht genug ausdrücken, das echte FieldBEE in der Hand halten und mit Ihnen testen zu können.

Ich bin gerade von meiner Reise zurückgekehrt, auf der ich auf Höfen in den Niederlanden, Deutschland, Belgien und Polen unterwegs war. In diesem Beitrag möchte ich Ihnen die erste Geschichte von Gregor aus dem deutschen Ort Voerde erzählen, der als dritter Landwirt FieldBEE in Aktion gesehen hat. Gregor leitet einen Betrieb mit 160 ha Land. Er arbeitet mit einer Nachbarsfamilie zusammen und hat einen Mitarbeiter. Es war sehr interessant zu sehen, wie gut die Arbeit organisiert ist. Jeder Mitarbeiter arbeitet im Schichtbetrieb und weiß genau, wo und wann er seine Arbeit beginnen soll. Jeder fährt abwechselnd mit dem Traktor, arbeitet in der Scheune und erledigt tagsüber andere Arbeiten. Dadurch können sie nicht den ganzen Tag auf dem Feld fahren, sondern müssen die Arbeit verbessern, der Müdigkeit vorbeugen und die Effizienz steigern.

Natürlich erfordert es viel Organisation. Er muss Zeitpläne erstellen und die Arbeit koordinieren. Ich habe mich gefreut, zu sehen, dass die neue Funktionalität von eFarmer, an der wir an „Teamwork“ arbeiten, auf Gregors Hof sehr praktischen Nutzen haben würde. Diese Funktion ermöglicht das Zuweisen von Aufgaben, zeigt den Start- und Endpunkt auf dem Feld an und erstellt einen automatischen Bericht. Aber hier geht es um die Zukunft. Kehren wir zu unserem aktuellen Produkt zurück – FieldBEE – dem neuen erschwinglichen GPS-RTK-System für Traktoren.

Reale Anwendungstests des FieldBee Traktor-RTK-GPS-Systems per Funksignal während des Austragens von Gülle

Ich hatte das Glück, mit Gregor Gülle zu sprühen 🙂 Wir haben die Antennenleistung mit der Funkverbindung getestet. Zur Erinnerung: FieldBEE kann das Korrektursignal per Funk innerhalb von 2 km und mit dem Internet innerhalb von 10 km empfangen. Die Ergebnisse des FieldBEE-Tests mit dem Internet werde ich im nächsten Artikel berichten. Um das System zu testen, haben wir die RTK-Basisstation vor Ort platziert und die FieldBEE-Antenne auf Gregors Traktor installiert.

Die Besonderheiten des Betriebs waren folgende: Gregor musste den Tank mit dem Mist füllen, dann zum Feld fahren, dann musste er den genauen Punkt finden, an dem er die vorherige Strecke beendet hatte. Zum Glück half die Farbe der Gülle tagsüber den richtige Ort zu finden :); Als nächstes musste er parallele Linien auf dem Feld fahren, bis der Tank leer war. Das passierte ziemlich schnell. Und diese Sequenz wurde immer wieder wiederholt, bis der Tag zu Ende war. Jedes Mal, wenn er das Feld verließ, verlor die FieldBEE-Antenne die Funkverbindung zur RTK BEE Station. Jedes Mal, wenn er zur Feldantenne zurückkehrte, benötigte er 3-10 Minuten, um die Funkverbindung wiederherzustellen. Und fast unmittelbar nachdem die RTK zu arbeiten begann, war es bereits an der Zeit, das Feld zu verlassen.

Es war enttäuschend und frustrierend, aber zum Glück kann FieldBEE über das Internet ein Korrektursignal liefern 🙂

Real-Life-Tests des FieldBEE-Traktor-RTK-GPS-Systems über das Funksignal mit Herbizid-Sprühvorgang

Als ich Gregor ein weiteres Mal besuchte, war er damit beschäftigt, Herbizide auf das Feld zu sprühen. Diesmal lief das System viel besser, da Gregor das Feld nur einmal verlassen musste und wir einige Anpassungen an der Firmware vorgenommen haben. Die RTK-Korrektur war auch beim Funksignal stabil. Auf dem Screenshot unten können Sie sehen, wie schön es war.

Ich habe mich sehr gefreut, dass unser Navigationssystem und FieldBEE Gregor bei seiner Arbeit geholfen haben. Dies ist die größte Errungenschaft für mich. Am Ende der Aktion zeigte unser System einen nicht besprühten Bereich, den Gregor sofort noch besprühen konnte.

Was ich gelernt habe

Zum Abschluss dieses Artikels möchte ich die folgenden wichtigen Erkenntnisse hervorheben, die ich mitgenommen habe:
  1. Wenn Sie Gebäude und Bäume haben oder wenn Ihre Felder weit voneinander entfernt sind, ist es besser, unser RTK-System mit der mobilen Internetverbindung zu verwenden.
  2. Sie brauchen gutes Internet auf Ihrem Gut. Die RTK BEE Station kann auf dem Dach Ihres Hofes platziert und mit dem WLAN verbunden werden. Die FieldBEE-Antenne sollte vor Ort mit dem mobilen Internet verbunden sein.
  3. Ideen zur App-Verbesserung – Tragen Sie den Endpunkt im Feld als Markierung ein, damit Sie ihn leichter finden können.
  4. Führen Sie alle 30 Sekunden eine automatische Speicherung Ihrer Daten durch, um das Problem der Systemstabilität zu lösen. Jetzt müssen Sie nicht mehr lange warten, bis Ihre Daten gespeichert sind. Das mindert die Gefahr, dass sie Informationen über Ihre geleistete Arbeit verlieren.

Jeder Besuch auf einem Hof, jedes Gespräch mit einem Landwirt und jeder Test der Produkte von eFarmer geben mir Tausende von Einsichten und inspirieren mich sehr bei meiner Arbeit. Sie alle sind sehr unterschiedlich, haben unterschiedliche Begebenheiten und es gibt unterschiedliche Herausforderungen. Ich freue mich sehr zu sehen, wie meine Leidenschaft – Technologie – Ihnen bei Ihrem sehr wichtigen Job helfen kann – Nahrungsmittel anzubauen und unseren Planeten zu ernähren!
Previous
Next
„Es war sehr interessant für mich und meine Mitarbeiter, FieldBEE zu testen. Es ist definitiv eine kostengünstige Traktornavigationslösung. Wenn es stabil ist, wird es eine wertvolle Hilfe für uns bei der Feldarbeit sein.“, – sagt unser großartiger Kunde Gregor Holland aus Deutschland.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Need help?

 

Verpassen Sie nicht die wichtigsten landwirtschaftlichen Artikel und Sonderangebote in Ihren Posteingang